• News - 12. April 2017

    Kindzentriertes Unterrichten in Thailand verspricht Erfolg

    Seit über 10 Jahren ist Right To Play in Thailand aktiv und fördert mit Spiel und Sport die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Kürzlich entwickelte Right To Play ein Handbuch für Lehrkräfte, um der nächsten Generation spielerisch wichtige Fähigkeiten zu vermitteln.  

    Thailand Page Wide.jpg 

    Das thailändische Bildungsniveau gilt als eines der schwächsten der Region. Steigende soziale Probleme wie Drogenmissbrauch und Gewalt sind in den letzten Jahren hinzugekommen und erschweren die Situation. Der im Jahr 2008 in Kraft getretene Lehrplan sieht zwar vor, gesamtheitliches Lernen zu fördern – er scheitert aber an der Umsetzung: Lehrpersonen haben nicht die benötigte Unterstützung, um Lebenskompetenzen wie Problemlösungstechniken, Empathie und Selbstbewusstsein im Klassenzimmer erfolgreich zu übermitteln.

     

    „Ich bin ein Lehrer des 21. Jahrhunderts"

    Im vergangenen Jahr arbeitete Right To Play mit den Grundschulbehörden und UNICEF zusammen, um ein interaktives Handbuch für Lehrkräfte zu entwickeln. Nun wurde dieses fertiggestellt und an den Schulen verteilt. Es beinhaltet unter anderem Videos für ein erfolgreiches Unterrichten von Lebenskompetenzen und gibt Lehrkräften, Schuldirektoren und anderen Bildungsvertretern praktische und benutzerfreundliche Leitfäden, um die Bildungsaktivitäten spielerisch und prägend umzusetzen. So entwickeln Kinder wichtige Fähigkeiten, mit denen sie zukünftige Herausforderungen erfolgreich lösen können.

    Erfahren Sie im Film, wie Lehrkräfte für den Unterricht gestärkt werden und die Schülerinnen und Schüler eine qualitativ hochstehende Bildung erhalten.

     

    Wie erleben die Schülerinnen und Schüler die neuen Unterrichtsmethoden?

     

     

     

     

     

      
Act