• Lehrerausbildung in Neguela
    Spiele in Mali

    Zu wissen, wie man Kinder für den Schulstoff interessiert, ist der Schlüssel dazu, dass sie den Unterricht besuchen. Um dies zu lernen, hat Adama Fofana, ein 27jähriger Lehrer der Djinina Schule in Neguela, am Right To Play Ausbildungskurs über einen kindzentrierten und kinderfreundlichen Unterricht teilgenommen.

    “Ich unterrichte eine riesige Klasse mit sehr vielen Kindern, sodass ich Schwierigkeiten hatte, alle aktiv am Unterricht teilhaben zu lassen“, sagt Adama.

    Mit 74 Sechstklässlern im Schulzimmer, davon 34 Mädchen, stand Adama vor einer immensen Aufgabe. Die Right To Play Weiterbildung, welche mit seiner spiel- und aktivitätenbasierten Unterrichtsmethode die ganzheitliche Entwicklung der Kinder in den Mittelpunkt stellt, lehrte ihn, wie eine sichere und freundliche Atmosphäre geschaffen werden kann, welche die Kinder positiv beim Lernen unterstützt. Dies half ihm, sich mit den Kindern auf einer neuen Ebene zu verbinden. Indem er Spiel und Sport in den Unterricht miteinbezieht, ist es ihm nun auch möglich, den Kindern spielerisch wichtige lebenserhaltende Verhaltensweisen bezüglich Hygiene, Malaria und HIV / AIDS Prävention zu vermitteln.

    “Durch die Ausbildung über die ganzheitliche Entwicklung der Kinder konnte ich mein Wissen erweitern und wahnsinnig viel darüber erfahren, wie Kinder lernen und sich entwickeln”, sagt Adama.“ Dank der Kraft von Spiel und Sport habe ich neue interessante Mittel, um das Interesse der Kinder zu wecken. Sie möchten nun dabei sein und entwickeln sich so weiter. Heute nehmen alle Kinder an den Aktivitäten teil, und sie nehmen die Schule als einen attraktiven und sicheren Ort wahr, wo sie sich gerne aufhalten.”

    Letztes Jahr erhielt Adama grosse Anerkennung sowohl vom Schulkomitee wie auch den Mitgliedern der Gemeinschaft für seine Dynamik, seine Beherztheit und das wertvolle Engagement, mit welchem er die Kinder erfolgreich zum Lernen anspornt. Sein Einsatz hat dabei geholfen, die Schule zu einem spielerischen und attraktiven Lernumfeld zu machen. Adama wird vom Direktor der Schule, seinen Lehrerkollegen und den Schülern sehr geschätzt für seinen enthusiastischen und ansteckenden Einsatz bei der Planung, Auswertung und Weiterentwicklung der Schulaktivitäten.

    „Wenn die Lehrer die Methodologie von Right To Play anwenden, steigt ihre Unterrichtsqualität und die Kinder lernen einfacher“, fasst ein Berater des Schulausschusses zusammen.


    Was wir tun Spenden Newsletter Facebook YouTube LinkedIn


      
Act