• Wie Energizers Kinder beim Lernen unterstützten

    ​Energizer sind kurze, spielerische Aktivitäten, welche die Energie in einer Gruppe ankurbeln. Häufig nutzen wir bei Right To Play Energizer am Anfang einer Lektion, um die Kinder mental, physisch und emotional auf das vorzubereiten, was sie gleich lernen werden. Sei dies für eine Mathematikstunde in Dar es Salaam in Tansania oder vor einem Spiel über Führungskompetenzen in Aamjiwnaang, einer First Nation Gemeinschaft in Ontario, Kanada.


    Aber Energizers sind noch viel mehr als nur kurze Spielsequenzen…

    Energizers 1_mit text.jpg  #1: Energizers schaffen eine positive Lernumgebung

    Oft arbeiten wir mit Kindern, die Konflikte, Krankheiten, Naturkatastrophen, Mobbing oder andere schwierige Situationen durchlebt haben. Gerade am Anfang ist es für diese Kinder schwer, Vertrauen zu fassen.

    Mingle Mingle ist ein Energizer, bei dem die Kinder zu Musik tanzen bis der Coach eine Anweisung gibt wie: „Bildet eine Gruppe von 3 Personen" oder „Suche jemanden, der dieselbe Farbe trägt wie du".

    Die schnelle Musik und die Gruppendynamik begeistern, bringen die Kinder näher zusammen und schaffen Vertrautheit. Es entsteht eine friedliche und positive Spiel- und Lernatmosphäre.

     

    Energizers 2_mit text_neu.jpg #2: Energizers lehren Inklusion und Chancengleichheit

    Energizers sind so konzipiert, dass alle Kinder teilnehmen können, unabhängig von ihrem Geschlecht. Mädchen und Jungen spielen zusammen.

    Circle Up ermutigt die Kinder sich einander anzunähern und schafft Verbindungen. Zu Beginn stehen alle Kinder in eine Kreis. Jeder stellt sich seinen Nachbarn vor. Auf ein Zeichen des Coaches hin, bricht der Kreis auf, alle Kinder rennen wild durcheinander und bilden einen neuen Kreis, um sich mit den neuen Nachbaren vertraut zu machen.

    Manchmal dauert es etwas länger, bis die Mädchen am Spiel teilnehmen. Doch dann sehen sie, wie einfach es sein kann, mit Jungen oder unbekannten Kindern zu sprechen und machen mit.

     

    Energizers 3_mit text.jpg  #3: Energizers fördern Selbstvertrauen und Zusammenarbeit

    Unsere Energizer sind einfach und können an die physischen Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst werden. Die Kinder können mit Zuversicht mitmachen und gewinnen Selbstvertrauen.

    Huckle Buckle erfordert Teamarbeit und eine gute Kommunikation. In Zweiergruppen sitzen die Kinder Rücken an Rücken mit ihren Armen verschränkt. Dann müssen sie versuchen aufzustehen, ohne sich loszulassen.

    Die Kinder in unseren Programmen haben mit einer ständig wechselnden Umgebung zu kämpfen. Die Energizer helfen ihnen Zuversicht zu gewinnen und sich auf neue Situationen einzustellen.

     

    Energizers 4_mit text.jpg #4: Energizers fördern die Gesundheit

     Wir nutzen Energizer als Aufwärmübung vor unseren Aktivitäten. Die Kinder tanzen, hüpfen, singen, rennen und spielen. Bewegung fördert die Blutzirkulation, setzt Energie frei und verbessert die Konzentration für den Unterricht danach – sei dies im oder ausserhalb des Klassenzimmers. So leisten Enerizer ihren Beitrag zu besseren Lernergebnissen.

    Go, Slow, Stop ist ein Fahrradrennen ohne Fahrräder. Die Kinder geben vor ein Fahrrad, Motorrad oder Auto zu fahren und bekommen vom Coach die Anweisung schneller und langsamer zu fahren oder zu stoppen. Dabei müssen sie stets darauf achten, mit niemandem zusammenzustossen.

     

    Weitere Stories

      
Act