• Eine Grundschule in Mosambik inspiriert zukünftige Ärzte

    Paula_Web_Banner_Large.png 

    Paula besucht die fünfte Klasse der Coroa Schule in der Zambezia Provinz in Mosambik. Sie träumt davon, Ärztin zu werden. Noch vor einem Jahr schien es, als ob dieser Traum nie in Erfüllung gehen wird. Damals starb ihre Mutter; Paula kam zu einer Tante und lebte fortan mit ihr. Sie war gezwungen, die Schule zu verlassen und als Kindermädchen zu arbeiten.

    Cacilda ist eine von Right To Play ausgebildete Lehrerin an der Coroa Schule. Als sie von Paulas Situation hörte, besuchte sie Paula und ihre Tante. Sie lud Paula dazu ein, die Right To Play Spieltage und Aktivitäten zu besuchen, die kürzlich an der Schule eingeführt wurden. In ihrer Freizeit begann Paula, an den Right To Play Programmen teilzunehmen und war begeistert. Auch ihre Tante sah die Vorteile – Paula war glücklicher, zuversichtlicher und hatte neue Freunde. Nach dem Gespräch mit Cacilda und als sie sah, wie Paula aufblühte, meldete ihre Tante sie wieder an der Coroa Schule an.

    Zurück in der Schule unternimmt Paula die ersten notwendigen Schritte, um ihrem Traum, Ärztin zu werden, näher zu kommen. Sie ist eine sehr engagierte Schülerin, die gerne zur Schule geht und über sich selber hinauswächst. „Mein Lieblingsfach ist Naturwissenschaften, weil ich dort viel über den menschlichen Körper lerne“, erklärt Paula.

    In Mosambik leben 60 Prozent der Bevölkerung in ländlichen Gebieten mit eingeschränkter medizinischer Versorgung. Trotz einem staatlich finanzierten System ist ein universeller Zugang zum Gesundheitswesen längst nicht Realität. Dies liegt vor allem am Mangel gut ausgebildeter Gesundheitsfachpersonen. Die Auswirkungen auf die Gemeinschaft hat Paula hautnah miterlebt: Beide ihre Eltern starben an Krankheiten. Und die Grosseltern kämpften im Alter damit, eine verlässliche medizinische Versorgung zu erhalten. Paulas Schwester hat ein Baby und Paula möchte ihr zur Seite stehen: „Wenn das Kind krank ist, kann ich nicht helfen, da ich nicht weiss, was ich unternehmen soll. Und es ist niemand hier, der uns unterstützt.“

    Die Programme von Right To Play führten Paula zurück an die Schule. Neben dem Wissen, dass ihr der normale Unterricht vermittelt, gewinnt sie durch die Right To Play Aktivitäten Selbstbewusstsein, Motivation sowie die nötige Ausdauer, um ihren Traum zu verwirklichen. Sie weiss auch bereits, wo ihr Fokus als Ärztin liegen wird: „Ich möchte Babies und Kinder behandeln!“

    Weitere Links:

    Unser Engagement im Bereich der Gesundheitsförderung
    Weitere Stories


    Was wir tun Spenden Newsletter Facebook YouTube LinkedIn

      
Act